| | SLO | ENG | Piškotki in zasebnost

Večja pisava | Manjša pisava

Iskanje po katalogu digitalne knjižnice Pomoč

Iskalni niz: išči po
išči po
išči po
išči po
* po starem in bolonjskem študiju

Opcije:
  Ponastavi


1 - 4 / 4
Na začetekNa prejšnjo stran1Na naslednjo stranNa konec
1.
TESTEN UND PRÜFEN IM DAF-UNTERRICHT – ÜBEREINSTIMMUNG VON MATURA-TESTS MIT DEN EMPFELUNGEN DES GERS
Martina Fekonja, 2015, magistrsko delo

Opis: Tests, sowohl mündliche als auch schriftliche, repräsentieren die Basis bei dem Prüfen von Wissen der Lerner. Das Prüfen ist eine große Verantwortung, da mit einem korrekt zusammengestellten Test, der alle wesentlichen Qualitäten enthält, die Sprachkompetenz eines Lerners getestet wird. Die Ergebnisse können für die Lerner wichtige Folgen haben. Es gibt Unterschiede bei dem Testen von Hören, Schreiben, Sprechen und Lesen. Für jedes dieser Testbereiche gibt es verschiedene Aufgabentypen, die sich mehr oder weniger für das Testen eignen. Es gibt einige Aufgabentypen die sich in den Matura-Prüfungen wiederholen. Diese Aufgabentypen kommen auch in den Kurs- und Arbeitsbüchern „Ausblick 1 und 2“ vor. Einige mehrmals, einige selten. So werden die Lerner mit Hilfe eines Lehrwerks auf die Matura-Aufgaben teilweise sehr gut, teilweise aber schlechter vorbereitet.
Ključne besede: Testen, Prüfen, Sprachfähigkeit, Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben, Sprechen, Aufgabentypen, „Ausblick 1 und 2“, Matura-Aufgaben
Objavljeno: 30.03.2016; Ogledov: 1228; Prenosov: 61
.pdf Celotno besedilo (1,68 MB)

2.
Schreibstrategien beim argumentativen Schreiben im Spannungsfeld zwischen Slowenisch als Muttersprache und Deutsch als Fremdsprache. Eine empirische Studie.
Doris Mlakar Gračner, 2015, doktorska disertacija

Opis: Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist, den Einsatz von Schreibstrategien von Studierenden in Slowenien (mit Slowenisch als L1) beim kooperativen Verfassen argumentativer Texte in der Muttersprache Slowenisch und in der Fremdsprache Deutsch empirisch zu untersuchen und zu beschreiben. Als zentrale Forschungsmethodologie wird in der Dissertation die Analyse von Leitfadeninterviews eingesetzt. Aus den erhobenen Daten wird für beide Herkunftssprachen versucht die eingesetzten Schreibstrategien der Probanden für die einzelnen Phasen des Schreibprozesses (Planen, Formulieren, Überarbeiten) zu rekonstruieren, zu analysieren und zu vergleichen. Im Mittelpunkt der empirischen Sudie steht die Frage, ob Parallelen bzw. Unterschiede zwischen dem Einsatz von Schreibstrategien in der Muttersprache Slowenisch und in der Fremdsprache Deutsch existent sind und ob daraus Schlussfolgerungen auf allgemeine Schreibstrategien gezogen werden können, die unabhängig von den jeweiligen Herkunftssprachen eingesetzt werden. Im Weiteren wird untersucht, welche Schreibstrategien von den Studierenden am Anfang ihres Studiums (im ersten Jahrgang) eingesetzt werden und welche sie am Ende ihres Studiums (im vierten Jahrgang) in Erwägung ziehen und ob Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede zwischen diesen Schreibstrategien vorliegen.
Ključne besede: Schreibstrategien, Schreiben, Fremdsprache, Deutsch
Objavljeno: 26.11.2015; Ogledov: 1068; Prenosov: 85
.pdf Celotno besedilo (4,18 MB)

3.
Deutsch lesen und schreiben lernen in der zweiten und dritten Klasse der Grundschule
Metka Lovrin, 2016, magistrsko delo

Opis: Das frühe Fremdsprachenlernen ist in Slowenien ein aktueller Trend, der wegen der aufkommenden Einführung des Fremdsprachenunterrichts als Pflichtfach in der zweiten Klasse aller slowenischen Grundschulen Gegenstand von zahlreichen Diskussionen und Workshops ist. Da die Schüler in dieser Altersgruppe noch immer lernen in der Muttersprache (d. h. auf Slowenisch) zu lesen und zu schreiben, gehören Gespräche über die Förderung von Lese- und Schreibkompetenzen in der Fremdsprache zu den Themenbereichen, denen nun mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird. Weil die Problematik aus der Praxis hervorgeht und Lösungen genau dort erwünscht sind, war die Absicht der Magisterarbeit praktische (modulare) Empfehlungen für den Schriftspracherwerb in der Fremdsprache generell (aber mit Betonung auf Deutsch als Fremdsprache) und im Einklang mit dem slowenischen Lehrplan für Fremdsprachen in der zweiten und dritten Klasse zu formen. Die Autorin widmete sich im theoretischen Teil der Schriftspracherwerbsproblematik, und zwar aus dem Gesichtspunkt der Entwicklungspsychologie, der analytisch-synthetischen Methode und des Transfers von Lese- und Schreibkompetenzen aus der Mutter- in die Fremdsprache. Währenddessen formte sie im empirischen Teil vierzehn tabellarisch-narrative Module, die jede zehnte Stunde des Fremdsprachenunterrichts dem Schriftspracherwerb widmeten. Aus der Synthese der einzelnen Unterrichtskonzepte entstanden sechs kurze Empfehlungen, die dem Leser ermöglichen selbstständig geeignete Schriftspracherwerbsstunden in der Fremdsprache zu gestalten.
Ključne besede: Schriftspracherwerb, lesen und schreiben, frühes Fremdsprachenlernen, Lehrplan für Fremdsprachen in der 2. und 3. Klasse, analytisch-synthetische Methode, Transfer, Interferenz
Objavljeno: 22.08.2016; Ogledov: 486; Prenosov: 58
.pdf Celotno besedilo (8,08 MB)

4.
Glossar für akademische Integrität
Loreta Tauginienė, Inga Gaižauskaitė, Irene Glendinning, Július Kravjar, Milan Ojsteršek, Laura Ribeiro, Tatjana Odiņeca, Franca Marino, Marco Consentino, Shiva Sivasubramaniam, Tomáš Foltýnek, 2018, znanstveni terminološki slovar, enciklopedija ali tematski leksikon

Opis: Dieses Glossar dient als Grundlage für ein besseres allgemeines Verständnis der akademi-schen Integrität, indem neue Begriffe erlernt und alte Begriffe in neuen Kontexten wie-derentdeckt werden. Die Notwendigkeit für dieses Dokument ergibt sich aus der Vielfalt der Begriffe, die üblicherweise verwendet werden, aber in unterschiedlichen Kontexten. In diesem Sinne versuchten wir, zu einer gemeinsamen Definition der Begriffe zu gelan-gen. Dieser Bericht könnte für nationale Ombudspersonen, Justizbehörden, Richtlinienbeauf-tragte, Forschungsprojektmanager und andere damit verbundene Einrichtungen oder Einheiten in der Wissenschaft sowie für Studierende, den Wirtschaftssektor und andere wertvoll sein. dient als Grundlage für ein besseres allgemeines Verständnis der akademi-schen Integrität, indem neue Begriffe erlernt und alte Begriffe in neuen Kontexten wie-derentdeckt werden. Die Notwendigkeit für dieses Dokument ergibt sich aus der Vielfalt der Begriffe, die üblicherweise verwendet werden, aber in unterschiedlichen Kontexten. In diesem Sinne versuchten wir, zu einer gemeinsamen Definition der Begriffe zu gelan-gen. Dieses Glossar könnte für nationale Ombudspersonen, Justizbehörden, Richtlinienbeauf-tragte, Forschungsprojektmanager und andere damit verbundene Einrichtungen oder Einheiten in der Wissenschaft sowie für Studierende, den Wirtschaftssektor und andere wertvoll sein.
Ključne besede: glossar, akademische Integrität, Plagiat, Ethik, Forschung, akademisches Fehlverhalten, akademisches Schreiben, Urheberrecht
Objavljeno: 13.10.2019; Ogledov: 229; Prenosov: 5
.pdf Celotno besedilo (1,15 MB)
Gradivo ima več datotek! Več...

Iskanje izvedeno v 0.05 sek.
Na vrh
Logotipi partnerjev Univerza v Mariboru Univerza v Ljubljani Univerza na Primorskem Univerza v Novi Gorici