| | SLO | ENG | Piškotki in zasebnost

Večja pisava | Manjša pisava

Iskanje po katalogu digitalne knjižnice Pomoč

Iskalni niz: išči po
išči po
išči po
išči po
* po starem in bolonjskem študiju

Opcije:
  Ponastavi


1 - 2 / 2
Na začetekNa prejšnjo stran1Na naslednjo stranNa konec
1.
Spiegelung der Transkulturalität in Milena Mosers Flowers in your hair (2009)
Sabina Gujtman, 2014, magistrsko delo

Opis: Die vorliegende Magisterarbeit befasst sich mit der Analyse des Werkes Flowers in your hair – Wie man in San Francisco glücklich wird von Milena Moser, anhand Wolfgangs Welsch Theorie der Transkulturalität. Das autobiographische Werk handelt von dem achtjährigen Aufenthalt der Autorin in San Francisco, in den Vereinigten Staaten. Milena Moser schildert im Kontakt zur fremden amerikanischen Kultur ihre Perzeptionen und behandelt ihr Wesen im Spannungsfeld zwischen Eigenheit und Fremdheit. Die Resultate der Analyse bekunden, dass von der Autorin im Fremden das Eigene aufgesucht wird, dass sich ihr Wesen inmitten der Eigenheit und Fremdheit formt. Die Vergleiche im Werk bestätigten die These, dass durch sie Gemeinsamkeiten erzeugt und Unterschiede reduziert werden, wodurch die Wesensart der Autorin in der modernen-amerikanischen Kultur bewahrt blieb. Somit wird die Grundthese dieser Magisterarbeit, dass Milena Moser in der amerikanischen Kultur Elemente ihrer Eigenheit sucht, um sich selbst nicht fremd zu werden, bestätigt.
Ključne besede: Milena Moser, Flowers in your hair, Transkulturalität, Kultur, Fremdheit
Objavljeno: 30.10.2014; Ogledov: 1047; Prenosov: 128
.pdf Celotno besedilo (543,80 KB)

2.
Amerikanische Stereotype auf europäische Art in Milena Mosers Buch Flowers in Your Hair
Tanja Kociper, 2015, diplomsko delo

Opis: In der vorliegender Diplomarbeit befasse ich mich mit amerikanischen Stereotypen, die auf eine europäische Art im Buch Flowers in your hair zum Vorschein kommen. Ich versuche durch die Augen einer Europäerin die Klischees und Stereotypen über amerikanisches Leben zu erklären und zu verstehen. Ich setze mich mit verschiedenen Stereotypen die wir Europäer über Amerika haben, ausseinander um die Unterschiede zu zeigen aber gleichzeitig auch zu zeigen, dass Amerika nicht besser oder schlechter ist, sondern nur anders. Milena Moser ist eine schweizerische Schriftstellerin, die 1998 mit ihrem Mann und zwei Söhnen, nach San Francisco ausgewandert ist, wo sie dann 8 Jahre gelebt hat. Das Ergebnis dieser Reise ist Flowers in your hair, ein Buch über San Francisco, voller komischer Anekdoten, eine Art Gebrauchsanweisung, unterhaltsam, spannend und informativ. Da Milena Moser Die Vereinigten Staaten mehrere Jahre hautnah und persönlich erlebt hat, war mir ihr Buch Inspiration und gleichzeitig Hilfe, das amerikanische Leben besser zu verstehen. Obwohl man meint Amerika zu kennen, kennt man es nicht, denn es ist schwierig diese Vielseitigkeit in eine Schublade zu stecken. Die einzelnen amerikanischen Städte und Staaten unterscheiden sich stark voneinander, und die Mentalität der Leute in einem amerikanischen Staat unterscheidet sich sehr von dem anderen. Sie versucht uns zu zeigen, dass man über Amerika nicht pauschal urteilen sollte, denn Amerika ist vielseitig.
Ključne besede: USA, Stereotype, Moser Milena, Flowers in your hair, Identität, Fremde, europäisch, Selbsterfahrung
Objavljeno: 07.05.2015; Ogledov: 940; Prenosov: 93
.pdf Celotno besedilo (918,33 KB)

Iskanje izvedeno v 0.06 sek.
Na vrh
Logotipi partnerjev Univerza v Mariboru Univerza v Ljubljani Univerza na Primorskem Univerza v Novi Gorici