| | SLO | ENG | Piškotki in zasebnost

Večja pisava | Manjša pisava

Iskanje po katalogu digitalne knjižnice Pomoč

Iskalni niz: išči po
išči po
išči po
išči po
* po starem in bolonjskem študiju

Opcije:
  Ponastavi


1 - 10 / 81
Na začetekNa prejšnjo stran123456789Na naslednjo stranNa konec
1.
Medpredmetno povezovanje in pouk jezikov
Alja Lipavic Oštir, Saša Jazbec, 2024, znanstvena monografija

Opis: V publikaciji so teoretično, aplikativno in empirično obravnavne različne možnosti in priložnosti za povezovanje pouka nejezikovnih vsebin in pouka jezikov, kar v uvodniku na kratko poimenujemo kot Učenje za življenje! Prispevki so razvrščeni v pet tematskih sklopov, ki naslavljajo naslednje vidike: stališča učiteljev do pouka jezikov, uresničevanje medpredmetnega povezovanja na različnih točkah vertikale v šolstvu, medpredmetno povezovanje kot priložnost za posamezne jezike, povezovanje jezikov s perspektive drugih področij ter primerjava in izkušnje šolskih sistemov z medpredmetnim povezovanjem drugod. Prispevki so pomemben doprinos k razmisleku odločevalcev, kreatorjev šolske politike in akterjev v učnem procesu o prepotrebnih spremembah, o relativizaciji mej med posameznimi znanostmi in o pomenu osmišljenega učenja in poučevanja jezikov, ki učence in učenke pripravlja na življenje. V njem problemi, ki jih rešujemo, niso omejeni na eno samo področje ali na en jezik, ampak so holistični in zahtevajo razumevanje različnih perspektiv gledanja na nek konkreten problem in zahtevajo znanja in razumevanja različnih jezikov.
Ključne besede: medpredmetno povezovanje, jezikovni in nejezikovni pouk, CLIL, celostni pristop, pouk tujega jezika
Objavljeno v DKUM: 25.01.2024; Ogledov: 141; Prenosov: 20
.pdf Celotno besedilo (11,67 MB)
Gradivo ima več datotek! Več...

2.
Beiträge zur deutschen und slowenischen Phraseologie und Parömiologie
Vida Jesenšek, 2021, znanstvena monografija

Opis: The monograph consists of three parts. Twelve contributions presented on several aspects of German and Slovenian phraseology represent a selection of authors phraseological studies, mostly related to the language contrastive (German-Slovene) research topic. Part I deals with typical aspects of proverbs from the perspective of system-related research. This is followed by contributions on the lexicographical and translational problems of phraseology (Part II). The volume ends with reflections on appropriate treatment of phraseology in the learning and teaching contexts (Part III). German as the primary language of observation plays an important role in all the contributions because its status as an influential language in Slovenia is increasingly challenged. It is worth mentioning that in the past, German used to exert much greater historical, cultural, and linguistic influence on the Slovenian society. By combining different research perspectives and linguistic contrastive approaches, the volume intends to appeal to linguists as well as practising translators and language teachers.
Ključne besede: phraseology, paremiology, German, Slovene, contrastive linguistics, translation, language‑didactics
Objavljeno v DKUM: 21.12.2023; Ogledov: 328; Prenosov: 22
.pdf Celotno besedilo (15,55 MB)
Gradivo ima več datotek! Več...

3.
Dyslexie im DaF-Unterricht aus der Sicht der Lehrkräfte : Magisterarbeit
Miha Olovec, 2023, magistrsko delo

Opis: Bei der Dyslexie handelt es sich um eine häufige spezifische Lernschwierigkeit, die sich in Lese- und Schreibschwierigkeiten bemerkbar macht. Die Dyslexie behindert das Erlernen von Deutsch als Fremdsprache entscheidend und in der Fremdsprachendidaktik ist es notwendig, die systematische Förderansätze zu erforschen, zu konzipieren und zu evaluieren. In dieser Magisterarbeit verfolgt man das Ziel, Anpassungsstrategien für Schüler mit Dyslexie im Unterricht von Deutsch als Fremdsprache vorzustellen. Zu diesem Zweck wird die Theorie der spezifischen Lernschwierigkeiten näher betrachtet, die Dyslexie anhand der Definitionen und Merkmale der Schwierigkeiten von Kindern erläutert und Leitlinien für Anpassungen im DaF-Unterricht vorgestellt. Die theoretischen Überlegungen werden im empirischen Teil mit einer qualitativen Untersuchung unter Deutschlehrern, die Deutsch als Fremdsprache unterrichten, mit dem Ergebnis, dass Deutschlehrer die Dyslexie als eine Sprachstörung oder eine Lese- und Schreibstörung mit einigen charakteristischen Fehlern und Unterschieden zwischen einzelnen Schülern interpretieren. Sie beobachten bei ihren Schülern Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben, wie Langsamkeit, Ungeschicklichkeit, Vergesslichkeit, Verwechslung, Angst und Scham. Die Lehrer sind sich der Leitlinien für bewährte Verfahren bewusst und wenden diese an, wie z. B. die Herabsetzung des Schwierigkeitsgrads und der Kriterien bzw. die Erleichterung von Aufgaben, die Hinzufügung von Aufgaben, die Vermittlung zusätzlicher Strategien und die Bereitstellung zusätzlicher Hilfe, die Vornahme formaler Anpassungen und der Fokus auf mündlichen Leistungen. Unter den Möglichkeiten für zusätzliche Anpassungen zeigt die Untersuchung die Verwendung von mobilen Lese-Apps und die Gestaltung von Anpassungen auf der Ebene der gesamten Klasse statt auf der Ebene einzelner Schüler auf. Für die Gestaltung von Anpassungen im Klassenzimmer wird schließlich vorgeschlagen, auf der Grundlage weiterer Forschung Modelle zu entwickeln.
Ključne besede: Dyslexie, integrativer Unterricht, DaF-Unterricht, Fremdsprache
Objavljeno v DKUM: 09.03.2023; Ogledov: 541; Prenosov: 36
.pdf Celotno besedilo (1013,26 KB)

4.
Wissenschaftliches Arbeiten im Studienbereich Deutsch als Fremdsprache : ein Arbeitsbuch zu ausgewählten Aspekten des Verfassens von Abschlussarbeiten
Saša Jazbec, Sarah Löwenkamp, Brigita Kacjan, 2023, učbenik za višje in visoke šole

Opis: Am Ende des Studiums müssen Studierende des Fachbereichs Germanistik eine Abschlussarbeit schreiben, für die sie verschiedene themenbezogene Kompetenzen im Bereich der empirischen Forschung sowie das Schreiben wissenschaftlicher Texte beherrschen müssen. Dies sind in deutscher Sprache besondere Fertigkeiten, die während des Studiums durch das Lesen und Verfassen von wissenschaftlichen oder Fachtexten erworben werden sollen. Häufig zeigt sich aber, dass es gewisse Schwierigkeiten gibt, die sich von Generation zu Generation wiederholen und das Abschließen des Studiums verzögern. Diese Monographie soll keinen systematischen Überblick über alle Aspekte des Verfassens von wissenschaftlich und fachlich korrekten Abschlussarbeiten geben, sondern nur auf die Aspekte eingehen, die sich in den vergangenen Jahren als besonders schwierig erwiesen haben. Die Studierenden sollen das Verfassen von wissenschaftlich orientierten Abschlussarbeiten erlernen bzw. verbessern, indem sie die angebotenen Aufgaben lösen. Die theoretischen Impulse sind schon während des Studiums relevant und einsetzbar, vor allem aber sollten sich Studierende damit vor und während des Verfassens der Abschlussarbeit beschäftigen.
Ključne besede: wissenschaftliches Schreiben, Deutsch, Fachbereich Deutsch als Fremdsprache, Schreibstil, Quellenangaben im Text
Objavljeno v DKUM: 31.01.2023; Ogledov: 487; Prenosov: 60
.pdf Celotno besedilo (4,13 MB)
Gradivo ima več datotek! Več...

5.
Förderung der Sprechfertigkeit im Daf-Unterricht: Analyse eines Lehrwerkes für die mittlere technische oder berufliche Ausbildung : Magisterarbeit
Tjaša Tomše, 2022, magistrsko delo

Opis: Die vorliegende Forschungsarbeit widmet sich der Frage, in welchem Ausmaß das slowenische Lehrwerk Bausteine zur Förderung des Sprechens als Zielfertigkeit beiträgt. Die Forschungsarbeit gliedert sich in einen theoretischen und einen empirischen Teil. Im theoretischen Teil wurde zunächst der Sprechvorgang aus der Sicht der Psycholinguistik und Fremdsprachendidaktik näher betrachtet. Im Weiteren wurde beträchtliche Beachtung den Übungen und Aufgaben zugewendet, die mündliche Kommunikation (1) vorbereiten, (2) aufbauen und strukturieren und (3) simulieren. Im empirischen Teil wurde das Ziel angestrebt, die qualitativ-quantitative Analyse des slowenischen Lehrwerkes Bausteine (d. h. Bausteine 1 und Bausteine 2) durchzuführen. Im Rahmen der qualitativen Lehrwerkanalyse wurde im Vorfeld ein Kriterienraster entwickelt, der u. a. als eine Orientierungshilfe für Deutschlehrkräfte fungieren und zur kritischen Bewertung der im jeweiligen DaF-Lehrwerk vorhandenen Sprechaktivitäten (d. h. zur Bewertung der Aufgabenstellungen zur Arbeit mit Kurzdialogen und Rollenspielen) dienen soll. Aufgrund der dreiteiligen quantitativen Lehrwerkanalyse lässt sich festhalten, dass die Aufgabenstellungen zur Förderung des monologischen Sprechens bzw. des mündlichen Erzählens in beiden Lehrbüchern am stärksten in Erscheinung treten. Am wenigsten vorkommend sind im Kontrast dazu die Aufgabenstellungen zur Phonetik und die Aufgabenstellungen zum Diskutieren und Argumentieren. Im Fokus der qualitativen Forschung standen die Aufgabenstellungen zum dialogischen Sprechen, die in den Lehrbüchern vorherrschen (d. s. die Aufgabenstellungen zur Arbeit mit Kurzdialogen und die Aufgabenstellungen zum Rollenspiel). Anhand der qualitativen Analyse des Lehrbuches Bausteine 1 lässt sich Folgendes feststellen: Mit Rücksichtnahme auf die mangelnde Zahl von den in Musterdialogen vorhandenen Merkmalen gesprochener Sprache und mit Rücksichtnahme auf die mangelnde Präsenz von Gambits und Dialogvarianten lässt sich sagen, dass die qualitativen Kriterien zur Arbeit mit Kurzdialogen deutlich unzureichend erfüllt wurden. Daraus resultiert, dass die im Lehrbuch Bausteine 1 vorherrschenden Aufgabenstellungen zur Arbeit mit Kurzdialogen für die Entwicklung und Förderung des dialogischen Sprechens als inadäquat erscheinen. Im Gegenteil dazu lässt sich anhand der qualitativen Analyse des Lehrbuches Bausteine 2 sagen, dass die qualitativen Kriterien zur Arbeit mit Rollenspielen ausreichend erfüllt wurden. Die im Lehrbuch Bausteine 2 vorherrschenden Aufgabenstellungen zu Rollenspielen sind – mit Rücksichtnahme auf die Bereitstellung von zum Rollenspiel dienenden Redemitteln, die Realitätsbezogenheit der Rollenspielsituationen und den vorgegebenen kommunikativen Rahmen – sprechförderlich aufgebaut und tragen zu einer effektiven Entwicklung und Förderung des dialogischen Sprechens bei.
Ključne besede: Deutsch als Fremdsprache, Fertigkeit Sprechen, Lehrwerkanalyse, monologisches Sprechen, dialogisches Sprechen
Objavljeno v DKUM: 10.08.2022; Ogledov: 522; Prenosov: 50
.pdf Celotno besedilo (3,14 MB)

6.
Der narrative Ansatz im frühen DaF-Unterricht – Vorschlag eines didaktischen Konzepts : Magisterarbeit
Mateja Muhič, 2015, magistrsko delo

Opis: Im Mittelpunkt der vorliegenden Magisterarbeit steht der narrative Ansatz. Das ist ein didaktischer Ansatz, der vorwiegend beim frühen Fremdsprachenlernen eingesetzt wird und bei dem Lerninhalte durch das Erzählen von Geschichten vermittelt werden. Das Ziel dieser Magisterarbeit ist die Vorteile eines frühen Fremdsprachenunterrichts in deutscher Sprache mit narrativem Ansatz hervorzuheben. Der theoretische Teil der Arbeit befasst sich mit den Begründungen, Zielen und Methoden des frühen Fremdsprachenunterrichts. Im Nachhinein wird kurz die aktuelle Situation des frühen Fremdsprachenlernens in Europa und Slowenien skizziert. Anschließend werden Narration und das Spiel als methodologische Ansätze im frühen Fremdsprachenunterricht vorgestellt. Im Rahmen des narrativen Ansatzes werden auch das sinngestaltende Erzählen, das sinngestaltende Vorspielen und Handpuppen im frühen Fremdsprachenunterricht näher beschrieben. Der praktische Teil der Arbeit konzentriert sich auf das Projekt Deutsch lernen mit Timo und Monti, bei dem es sich um ein didaktisches Konzept für das frühe Fremdsprachenlernen mit narrativem Ansatz handelt. Das Konzept basiert auf 10 Geschichten, in denen die Hauptfiguren Timo Müller und Monti, das Monster Ereignisse aus ihrem Alltag beschreiben. Das Projekt wurde im Frühjahr 2014 innerhalb 11 kontextualisierten Unterrichtsstunden in den 2. Klassen der Gesamtschule OŠ Prežihovega Voranca in Maribor realisiert. Im Anschluss der Arbeit wurden die Erkenntnisse aus der Praxis zusammengefasst und im Zusammenhang mit den Vorteilen eines frühen Fremdsprachenunterrichts mit narrativem Ansatz kommentiert.
Ključne besede: frühes Fremdsprachenlernen, narrativer Ansatz, sinngestaltendes Erzählen, sinngestaltendes Vorspielen, Handpuppen im frühen Fremdsprachenunterricht, didaktisches Konzept
Objavljeno v DKUM: 15.04.2022; Ogledov: 613; Prenosov: 35
.pdf Celotno besedilo (4,08 MB)

7.
Preverjanje in ocenjevanje znanja tujega jezika v srednji šoli: analiza pisnih preizkusov za angleščino in nemščino
Barbara Benedik, 2021, magistrsko delo

Opis: Vsak učitelj začetnik se pri sestavljanju pisnega preizkusa za preverjanje oz. ocenjevanje znanja tujega jezika v praksi srečuje s številnimi vprašanji: od vprašanj, ki se nanašajo na oblikovno, kvantitativno, vsebinsko in kvalitativno zasnovo ter merske karakteristike. V magistrski nalogi smo na ta vprašanja iskali odgovore in z analizo pisnih preizkusov ugotavljali, kako v srednji šoli poteka pisno preverjanje oz. ocenjevanje znanja tujega jezika angleščine in nemščine na ravni od A1 do B1 oz. B2. Za osvetlitev procesa učenja tujega jezika v kontekstu institucionalnega preverjanja oz. ocenjevanja znanja smo se v teoretičnem delu posvetili terminološkemu aparatu s tega področja, predstavili tako različne namene, funkcije, vplive, vrste in oblike preverjanja oz. ocenjevanja znanja kot tudi najpomembnejše merske karakteristike ter se nadalje osredotočili na pisne preizkuse, načine preverjanja posameznih jezikovnih spretnosti oz. zmožnosti in najpogostejše tipe nalog, namenjene preverjanju oz. ocenjevanju znanja rabe jezika, ter opisali njihove prednosti in slabosti. Namen magistrske naloge je ugotoviti, kako v praksi poteka preverjanje oz. ocenjevanje znanja tujega jezika v srednji šoli, zato smo v empiričnem delu s kvantitativno, deskriptivno in primerjalno analizo s štirih različnih tematskih vidikov obravnavali naključno zbrane pisne preizkuse za preverjanje znanja angleškega in nemškega jezika. Rezultati analize so pokazali, da so pisni preizkusi za preverjanje oz. ocenjevanje angleščine v osnovi primerljivi s pisnimi preizkusi za preverjanje oz. ocenjevanje znanja nemščine. Magistrska naloga je omogočila boljši vpogled v potek pisnega preverjanja oz. ocenjevanja znanja tujega jezika na sekundarni stopnji izobraževanja. Na podlagi analitičnih dognanj podaja splošne ugotovitve in zanje skladno s teorijo dodaja tudi priporočila stroke, kar lahko učiteljem tujega jezika v srednji šoli služi kot izhodišče oz. za (samo)refleksijo priprave pisnega preizkusa znanja tujega jezika.
Ključne besede: pisno preverjanje in ocenjevanje znanja tujega jezika v srednji šoli, sestavljanje pisnega preizkusa, zasnova pisnega preizkusa za angleščino in nemščino, primerjava angleških in nemških pisnih preizkusov, kvantitativna deskriptivna in primerjalna analiza.
Objavljeno v DKUM: 22.10.2021; Ogledov: 1108; Prenosov: 94
.pdf Celotno besedilo (1,68 MB)

8.
Gibanje in nevrodidaktika pri pouku nemščine in angleščine v osnovni šoli
Nataša Korče, 2021, magistrsko delo

Opis: Nevrodidaktika je pomemben povezovalni člen med nevroznanostjo in didaktiko, je pa tudi prenosnik kompleksnih nevroznanstvenik dognanj v prakso poučevanja. Med sodobne nevrodidaktične pristope v didaktiki tujega jezika uvrščamo gibalno naravnane metode, ki jih učitelji skladno z učnimi načrti v določeni meri že vključujejo v prakso poučevanja. V teoretičnem delu magistrske naloge smo najprej osvetlili možganom prilagojeno učenje z vidika nevrobiološkega delovanja možganov ter nevroznanstvenih in empiričnih študij, predstavili smo tudi gibanje v kontekstu uveljavljenih in sodobnih gibalnih metod. Teoretična izhodišča so v empiričnem delu podprta in primerjana s kvalitativno raziskavo z metodo vodenega intervjuja na vzorcu petih osnovnošolskih učiteljic tujega jezika. V zaključku je oblikovan nabor nevrodidaktično usmerjenih priporočil in strategij za gibalno naravnan in učinkovit pouk nemščine in angleščine kot tujega jezika. Končni nabor kaže trenutno stanje rabe gibalno naravnanega pouka v osnovnih šolah, ki je še vedno pod vplivom tradicionalnega načina poučevanja tujih jezikov, to pa nakazuje potrebo po dodatni usposobljenosti učiteljev glede poznavanja dejstev o nevrobiološkem delovanju možganov in raznovrstnih gibalno usmerjenih metod, med katerimi kot najbolj celostno in gibalno razgibano ocenjujemo dramsko pedagogiko s scenskim uprizarjanjem.
Ključne besede: nevrodidaktika, pouk nemščine in angleščine kot tujega jezika, gibanje, dramska pedagogika, scenska igra
Objavljeno v DKUM: 11.10.2021; Ogledov: 836; Prenosov: 82
.pdf Celotno besedilo (2,13 MB)

9.
Über Sprachen aus der Perspektive von Gymnasiast[ast] innen aus Slowenien und aus der Slowakei
Alja Lipavic Oštir, Milina Muzikářová, 2021

Opis: Die Monographie bringt Antworten auf Fragen zur Wahrnehmung und zu Standpunkten bezüglich Sprachen und Sprachvarietäten bei Gymnasiast*innen aus der Slowakei und aus Slowenien. Mithilfe von zwei Forschungsinstrumenten (Umfragen, Sprachkarten) wurden allgemeinlinguistisches, sozio- und psycholinguistisches Wissen, Stereotype, Präferenzen und Identifikationen mit Sprachen und Sprachvarietäten quantitativ und qualitativ analysiert. Die Analysen ergaben folgende Resultate: Slowenisch und Slowakisch als L1 der Mehrheit der Gymnasiast*innen haben eine Prestigeposition, wobei sich Gymnasiast*innen aus Slowenien stark mit (traditionellen) Regionen identifizieren. Nachbarländer und Nachbarsprachen sind in der sprachlichen Welt der Gymnasiast*innen weniger bedeutend, obwohl zugleich eine Art versteckte Mehrsprachigkeit zu beobachten ist. Gymnasiast*innen aus beiden Ländern pflegen gleiche Stereotype über einige europäische Sprachen und sie stimmen den gleichen Vorurteilen, sogar den eurozentristischen, zu. Ästhetisch präferieren sie romanische Sprachen und sie verfügen über wenig allgemeinlinguistisches und psycholinguistisches Wissen wie auch über relativ wenig soziolinguistisches Wissen. Aufgrund aller Resultate formen die Autorinnen Empfehlungen an die Sprachen- und Schulpolitik in beiden Ländern.
Ključne besede: Gymnasiast*innen, allgemeinlinguistische Phänomene und Prozesse, Soziolinguistik, Psycholinguistik, Stereotype, Vorurteile, ästhetische Präferenzen, Identifikationen mit Sprachen, Sprachkarten, Empfehlungen
Objavljeno v DKUM: 16.07.2021; Ogledov: 1012; Prenosov: 138
.pdf Celotno besedilo (8,07 MB)
Gradivo ima več datotek! Več...

10.
Fächerübergreifender DaF- und Kunstunterricht in einer Galerie
Alja Grašič, 2021, magistrsko delo

Opis: Lehrkräfte mit Kompetenzen aus mehreren Fächern sind heutzutage sehr gefragt. Dieses Erscheinen begründen weitreichende Forschungen, die den fächerübergreifenden Unterricht wie auch das Konzept CLIL (Content and Language Integrated Learning) erforschen (Kolečáni Lenčová, 2013; Wicke, 2015, 2019; Velikonja 2016; Moosbrugger, 2017). Diese Forschungen liefern mehrere positive Resultate. Solche Lernresultate wurden in verschiedenen Forschungen auch am Beispiel vom DaF- und Kunstunterricht vorgestellt (Kolečáni Lenčová, 2013; Wicke, 2019; Witzigmann, 2019; Badstübner-Kizik und Lay, 2019). Diese und andere Forschungen, die für den Fremdsprachenunterricht von Bedeutung sind, befinden sich im ersten Teil dieser Magisterarbeit. Hier ist auch der theoretische Teil, der mit der Kunst und ihrem Einsatz im Unterricht verbunden ist, thematisiert. Somit bildet der erste Teil einen theoretischen Rahmen, der als Basis dieser Magisterarbeit gesehen wird. Weil die positiven Resultate des fächerübergreifenden Unterrichtes, von denen aus dem Ausland berichtet wird, in slowenischen Schulen noch immer eine Neuheit sind (Jazbec & Lovrin, 2015), präsentiert der zweite Teil der Magisterarbeit ein Konzept, das als eine mögliche Lösung dieses Problems gesehen ist. Das Konzept besteht aus Aufgaben und didaktischen Vorschlägen, die für einen fächerübergreifenden DaF- und Kunstunterricht in der Umetnostna galerija Maribor konzipiert wurden. Um die Qualität dieser Aufgaben und der didaktischen Vorschläge noch zu steigern, kommentierten sie verschiedene relevante Profile. Die Analyse der konstruktiven Kommentare führte zur Optimierung des Projektes. Die verbesserten Aufgaben und didaktische Vorschläge wurden im Anhang dieser Magisterarbeit präsentiert.
Ključne besede: Fächerübergreifender Unterricht, DaF- und Kunstunterricht, Unterricht in einer Galerie, CLIL
Objavljeno v DKUM: 11.05.2021; Ogledov: 833; Prenosov: 74
.pdf Celotno besedilo (1,71 MB)

Iskanje izvedeno v 3.62 sek.
Na vrh
Logotipi partnerjev Univerza v Mariboru Univerza v Ljubljani Univerza na Primorskem Univerza v Novi Gorici